Islampress

Eine stille Traurigkeit: »Beginnt jetzt der Crash?«

Stephan Berndt, Auto eines Buches über Endzeitprophezeiungen startet im “Zukunftsforum” eine Umfrage: Beginnt jetzt der Crash?. Sein Begleittext:


Hallo Foris!

Auch wenn diese Art Frage möglicherweise infaltionär ist oder wird … ... aber ich habe bei bei der US-Immobilienkrise und seinen wuchernden Metastasen ein irgendwie ziemlich ungutes Gefühl.

Natürlich taucht das Thema hier im “Wirtschaftsteil” auf, aber ich wollte Euch mal fragen – bzw. eine Umfrage starten (hallo liebe Admins), was Ihr dabei denkt, fühlt, ahnt oder “seht”. Mir kommt das so vor, als würden wir in eine “energetische Zone” eindringen, die so dramatisch ist, wie der 11.September + Börsencrash – nur mit dem fatalen Unterschied, dass hier das “gemeine Volk” noch nicht direkt betroffen ist und von daher die Medienresonanz (noch) eher verhalten ist. D. h. die konkreten Umstände begünstigen die kollektive Ignoranz.

Also. Was meint Ihr:

1. Cool bleiben, das gibt sich wieder.
2. Kreisch: Innerhalb der nächsten 2 Monate bricht das wirtschaftliche Chaos aus.
3. Chaos bricht aus bis Ende diesen Jahres.
4. Chaos erst 2008
5. Chaos noch später

Sieht man sich die Meldungen und Kommentare in den Medien an, so befinden wir uns exakt in der Situation, die bei Beginn eines echten Crashes zu erwarten wäre: Generell wird beschwichtigt – aber inzwischen entdeckt man selbst auf den Titelseiten genug um ins Schwitzen zu kommen. ... OK … ich komme nicht ins Schitzen, aber mich beschleicht dieser Tage eine stille Traurigkeit, so als würde eine Epoche unwiederbringlich vorübergehen.

Gruß
Stephan