Islampress

1984 - es ist soweit

Deutsche Botschaft in Nicosia meldet technische Probleme mit der Fingerabdruckregelung für neue Pässe.

Erhalte gerade den Newsletter der Deutschen Botschaft in Nicosia, die für den griechischen Teil Zyperns zuständig ist. Er lautet:

Wichtige Informationen zur Ausstellung von deutschen Reisepässen ab dem 01. November 2007

02.08.2007

Zum 01.11.2007 tritt ein neues Passgesetz in Kraft. Dieses sieht u.a. vor, dass in deutschen Reisepässen (bordeauxroter Einband) auch Fingerabdrücke auf einem Chip gespeichert werden müssen.

Auf Grund technischer Probleme bei der Umsetzung der neuen Vorschriften kann die Botschaft Nikosia ab dem 01.11.2007 voraussichtlich für mehrere Monate keine Anträge zur Ausstellung von Reisepässen entgegen nehmen. Vorläufige Reisepässe (grüner Einband) und Kinderreisepässe sind hiervon nicht betroffen.

Wir raten Ihnen, vor dem 15.10.2007 bei der Botschaft Nikosia einen neuen Reisepass zu beantragen, falls Ihr jetziger Pass vor Mitte 2008 abläuft.

Wer bei der Botschaft Nikosia nach dem 15.10.2007 einen neuen Reisepass beantragt, wird voraussichtlich zunächst nur einen vorläufigen Reisepass (Gültigkeitsdauer maximal 1 Jahr) erhalten können. Dieser vorläufige Reisepass berechtigt nicht zur visumsfreien Einreise in die Vereinigten Staaten von Amerika.

Ab dem 15.10.2007 wird es außerdem nicht mehr möglich sein, Reisepass-Anträge beim Honorarkonsulat in Limassol einzureichen.

Bitte geben Sie diese Informationen auch an andere Deutsche in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis weiter!

Für Rückfragen steht Ihnen die Deutsche Botschaft in Nikosia unter der Telefonnummer +357 22 45 11 37 zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.




Dazu kann ich nur sagen, daß ich es für Wahnsinn halte, daß der Deutsche Bundestag einer so gravierenden Änderung des Paßgesetzes im Sinne des Sicherheitswahns der Innenbehörden zugestimmt hat. Und ich vermute mal, daß es so war wie damals bei dem Volkszählungsgesetz, das vom Bundesvefassungsgericht dann später kassiert worden war. Da hatte das Parlament nur einmal mehr geschlafen. Nein ich will das nicht. Und ich bin sicher, der deutsche Bürger will auch nicht, daß er wie ein Verbrecher erkennungsdienstlich behandelt wird, wenn er bloß einen Reispaß will.