Islampress

Mit der Übung kommt der Tod

islampress stellt diesen Beitrag zur Diskussion:

Was haben Sie denn: Es ist ja nur eine Übung… Von Gerhard Wisnewski

Am 7. Juli 2005 kamen während einer sogenannten Anti-Terror-Übung in London 52 Menschen ums Leben, 700 wurden verletzt. Die Bomben explodierten exakt zu den von der Übung vorgesehenen Zeiten an den vorgesehenen Plätzen. Davon haben Sie noch nie was gehört? Doch, doch: Man hat es Ihnen bloß etwas anders erzählt: Islamistische Attentäter hätten sich am 7. Juli 2005 in drei U-Bahnen und einem Bus in die Luft gesprengt und dabei 52 Menschen getötet und 700 verletzt.

Wie jedoch noch am selben Tag der sogenannte oder angebliche “Krisenmanager” Peter Power ausplauderte, saß man zum Zeitpunkt der Attentate bereits hellseherisch in einem Krisenzentrum beisammen und erlebte, wie die Bomben exakt zu den in der Übung vorgesehenen Zeiten an den vorgesehenen Orten explodierten. Siehe auch: “Verschlußsache Terror”.

Weiter hier